Argentinien

Argentinien

Argentinien

15-tägige Argentinien-Reise mit Staatssekretär a.D. Johann Adolf Cohausz

Reiseverlauf

1. Tag, Freitag 02.11.: Anreise. Flug von Frankfurt nach Buenos Aires. Abflug ist um 22:05 Uhr.

2. Tag, Samstag 03.11.: Ankunft in Buenos Aires Nach der Ankunft um 07:50 Uhr Empfang durch die örtliche, deutschsprachige Reiseleitung. Transfer zum Hotel. Check-in. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung.

3. Tag, Sonntag 04.11.: Buenos Aires (Frühstück). Nach dem Frühstück, Ganztägige Stadtrundfahrt. Auf der Stadtrundfahrt entdecken Sie die Höhepunkte der attraktiven und lebendigen Hauptstadt Argentiniens. Die Metropole gilt als das Paris von Südamerika und der Erstbesucher wird sich dessen aufgrund der Architektur sehr schnell bewusst. Vor allem im Zentrum und um die Prachtstrasse Avenida de Mayo deuten die Gebäude auf eine glorreiche Vergangenheit hin. Sie besuchen die Plaza de Mayo, an deren Flanken sich das Regierungsgebäude Casa Rosada, die Kathedrale sowie das Stadthaus befinden. Ausserdem ist dieser Platz berühmt geworden durch die "Mütter des Maiplatzes", die zur Erinnerung an die während der letzten Militärdiktatur verschwundenen Personen immer noch jeden Donnerstag Nachmittag stumm um den Platz herumgehen. Weiter führt die Fahrt durch San Telmo nach La Boca, das für seine bunten Blechhäuser berühmt ist. Dieser Stadtteil beherbergt den ältesten Hafen von Buenos Aires, in welchem seinerzeit die vielen italienischen Einwanderer angekommen waren. Auch heute noch ist dieser pittoreske Stadtteil vor allem von italienischstämmiger Bevölkerung bewohnt. Zum Ende der Fahrt besuchen Sie die nördliche Region von Buenos Aires. Parkanlagen und breite Avenidas beherrschen hier das Stadtbild und die Atmosphäre unterscheidet sich stark von derjenigen der bereits besuchten Gegenden. Den Abschluss der Stadtrundfahrt bildet der Besuch des Recoleta-Friedhofs, ein Monumentalfriedhof von ganz besonderer Bauart. Übernachtung.

4. Tag, Montag 05.11.: Buenos Aires (Frühstück). Thema: Geschichte und Politik. Am Abend Fahrt zum Deutschen Club. Übernachtung im Hotel Recoleta Grand.

5. Tag, Dienstag 06.11.: Buenos Aires (Frühstück / Abendessen). Thema: Kultur. Am Abend, Dinner-Tango Show in einem bekannten Tangolokal (inkl. Getränke). Übernachtung.

Buenos Aires gilt als die Geburtsstätte des Tangos. Durch italienische Einwanderer ist dieser Tanz Ende des letzten Jahrhunderts bekannt geworden. Einen richtigen weltweiten Durchbruch schaffte jedoch erst Carlos Gardel in den dreissiger Jahren des 20. Jahrhunderts. Der Tanz symbolisiert den "Latino-Machismo": Er ist leidenschaftlich, erotisch und kraftvoll. Der Tango nimmt noch immer einen wichtigen Platz im Leben der Argentinier ein. Deshalb gehört zu einem Aufenthalt in Buenos Aires der Besuch einer Tangoshow als absoluter Höhepunkt unbedingt dazu. Die Schnelligkeit und Geschicklichkeit der Tänzer rufen bei jedem Besucher Erstaunen hervor.

6. Tag, Mittwoch 07.11.: Buenos Aires (Frühstück). Thema: Wirtschaft. Übernachtung.

7. Tag, Donnerstag 08.11.: Buenos Aires – Flug nach Mendoza (Frühstück). Abflug ist um 11:35 Uhr. Nach der Ankunft in Mendoza um 13:35 Uhr, Begrüßung durch die örtliche, deutschsprechende Reiseleitung. Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung.

8. Tag, Freitag 09.11.: Mendoza (Frühstück, Mittagessen). Frühstücksbuffet. Am Morgen Stadtrundfahrt durch Mendoza. Mittagessen in einer typischen Bodega (inkl. Wein). Übernachtung.

Mendoza ist eine wachsende und trotzdem angenehme Stadt. Sie wird von manchen Personen sogar als schönste Stadt Argentiniens bezeichnet. Trotz sehr wenig Regenfall wurde das Gebiet um Mendoza durch den Bau von Bewässerungsanlagen zu einer Früchte- und Weinanbau-Oase. Im Jahr 1861 wurde Mendoza komplett durch ein Erdbeben und anschließendem Feuer zerstört was heute zur Folge hat, dass Mendoza eine moderne Stadt mit wenigen Wohnhäusern ist, dafür jedoch viele Grünflächen aufweist. Auf dieser Stadtrundfahrt besichtigen Sie das Stadtzentrum mit seiner Hauptstrasse Avenida San Martin, passieren die Fußgängerzone bis Sie schlussendlich beim großen Hauptplatz ankommen. Die natürliche Schönheit von Mendoza können Sie unter anderem auch im weitläufigen Park General San Martin genießen. Im Park befindet sich ein Sportstadium, die Universität, sechs Sportclubs sowie auch ein Amphitheater, in welchem das jährliche Nationalfest “de la Vendimia” (Weinlesefest) stattfindet. Der künstlich angelegte See ist bekannt für seine Bootsregatten. Zum Abschluss der Tour fahren Sie noch zu einem weiteren Höhepunkt des Parks, dem “Cerro de la Gloria”. Dieser Aussichtspunkt wird vom Monument zu Ehren von General San Martin gekrönt und eröffnet einen schönen Überblick über den Park sowie die nahe Umgebung.

Argentinien ist weltweit der fünftgrößte Weinproduzent und fast drei Viertel des Weines kommt aus der Provinz Mendoza. Begründet wurde der Weinbau in Argentinien durch die ersten europäischen Siedler, die aus Spanien und Portugal nach Südamerika kamen. Denkbar war er jedoch nur durch die Vorarbeit der Inka. Ihnen ist es zu verdanken, dass in dem semi-ariden Klima der Region um die Provinz Mendoza durch ein ausgekügeltes Bewässerungssystem der Boden nutzbar gemacht wurde. Zu diesen Zwecken wurden die Wasserläufe verschiedener Flüsse, die von Gletscherwasser genährt werden, in das System eingebunden. Wurden früher vorwiegend rote Tafelweine produziert, die fast keine Exportchancen hatten, so setzen die größeren Güter inzwischen mehr und mehr auf Qualität und steigende Exporterlöse. Angebaut werden bei roten Qualitätssorten vorrangig Cabernet Sauvignon, Malbec, Syrah und Bonarda, bei den Weissweinen führt die Chardonnay Traube die Rangliste an, gefolgt vom Sauvignon Blanc. Heute gibt es in der Umgebung von Mendoza mehr als 600 Weinbaubetriebe.

9. Tag, Samstag 10.11.: Mendoza – El Barreal (Frühstück / Mittagessen). Frühstücksbuffet. Anschließend Fahrt nach Villavicencio mit deutschsprechendem Lokalreiseleiter. Einfacher Snack-Imbiss. Weiterfahrt über die kurvenreiche Strasse nach Uspallata mit deutschsprechendem Lokalreiseleiter. Weiterfahrt nach Barreal. Übernachtung in der Posada Paso de los Patos (Zimmer mit Sicht auf „Cordon Ansilta)

10. Tag, Sonntag 11.11.: El Barreal (Frühstück). Nach dem Frühstück, Fahrt zur Finca Alta Bonanza. Übernachtung in der Posada Paso de los Patos.

11. Tag, Montag 12.11.: Barreal – Mendoza – Flug nach Buenos Aires (Frühstück). Frühstücksbuffet. Fahrt mit dem Minibus zum Flughafen in Mendoza. Flug nach Buenos Aires. Abflug ist um 19:10 Uhr. Nach der Ankunft in Buenos Aires um 20:45 Uhr, Begrüßung durch die örtliche, deutschsprechende Reiseleitung. Transfer zum Hotel. Übernachtung.

12. Tag, Dienstag 13.11.: Buenos Aires (Frühstück). Frühstücksbuffet. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Recoleta Grand.

13. Tag, Mittwoch 14.11.: Buenos Aires (Frühstück). Frühstücksbuffet. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Recoleta Grand.

14. Tag, Donnerstag 15.11.: Buenos Aires – Rückflug nach Frankfurt (Frühstück). Frühstücksbuffet. Anschließend Fahrt nach San Vicente. Individueller Besuch des Historischen Museums (unter Vorbehalt von Öffnungszeiten). Transfer zum internationalen Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. Abflug ist um 17:55 Uhr.

15. Tag, Freitag 16.11.: Ankunft in Frankfurt um 11:10 Uhr.

Reiseleistungen

  • Flug von Frankfurt nach Buenos Aires und zurück
  • Flug Buenos Aires nach Mendoza und zurück
  • Transfer und Fahrten
  • 12 Übernachtungen
  • Halbpension
  • Programm, Ausflüge und Eintritte
  • deutschsprechende Reiseleitung

Reisetermin & Preise

Reisetermin: 02.11. – 16.11.18

Preisinformation
Pro Person im Doppelzimmer 6.395,– €

Zusätzliche Informationen

Kleine Gruppe von 10 bis 15 Teilnehmern.



Vorbehaltlich Verfügbarkeit aller Leistungen, Programm- und Preisänderungen. Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters.

nach oben Anmelden Länderinfo