Jordanien

Jordanien

8-tägige Reise in das Königreich

Reiseverlauf

1. Tag: Deutschland – Amman

Mittags Linienflug nach Amman. Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Amman (F/A)

Amman, die weiße Stadt, entstand einst auf sieben Hügeln und breitet sich heute auf einer Vielzahl von „Jabals“ aus. Das schnelle Wachstum der letzten Jahrzehnte lässt dennoch nicht den Charme des Orients vermissen. Die hellen Häuserfassaden verleihen der Stadt eine sympathische, freundliche Note. Besonders schön präsentiert sich die Stadt im Licht der untergehenden Sonne, wenn ihre letzten Strahlen sie mit einem glühenden Goldgelb übermalen. Eine Stadtrundfahrt bringt Sie zunächst zur König-Abdullah Moschee, ein modernes Bauwerk mit blauer Kuppel, zu der auch Nicht-Muslime Zutritt haben. Vom Zitadellenhügel aus gewinnen Sie einen herrlichen Überblick über die Stadt und genießen einen schönen Ausblick auf das Römische Theater. Im Archäologischen Museum können Sie die wechselvolle Geschichte des Landes nachvollziehen. Es geht vorbei an der Residenz den Königs Talal sowie am Haus des ehemaligen Militärkommandanten und Ministerpräsidenten, Zaid Ibn Shaker. Sie machen einen kurzen Stopp beim Wild Jordan Nature Center und werden mit einem herrlichen Ausblick auf die Innenstadt und die Zitadelle belohnt.

3. Tag: Ammann (F/A)

Am Vormittag ist Ihr erstes Ziel Jerash, mit den weitläufigen Ausgrabungen der römischen-byzantinischen Stadt Gerasa, einem Teil der Dekapolis, einer berühmten Liga von Zehn Städten, welche verbunden waren durch starke kommerzielle, politische und kulturelle Interessen. Man braucht nicht viel Phantasie, um sich das Leben dieser Stadt vor 2000 Jahren vorzustellen. Mit dem „Ovalen Forum“, dem Artemistempel und der Kolonnadenstraße können Sie Meisterwerke aus der römischen Kaiserzeit bewundern. Sie besichtigen bei einem Rundgang das Theater, die Tempel, Kirchen und Kolonnaden. Weiterfahrt nach Ajloun zur im 12.Jh. von Saladin erbauten Burg Rabat, die einst zur Verteidigung gegen die Kreuzritter erbaut wurde. Rückkehr gegen Abend in Ammann.

4. Tag: Ammann – Petra (F/A)

Fahrt auf der alten Königsstraße Richtung Süden. Ihr erstes Ziel ist Madaba, der 730 m hoch gelegene Ort, ist als die „Mosaik-Stadt“ schlechthin bekannt; vor allem auch, weil hier die berühmte Palästina-Landkarte einen Kirchenboden ziert. Sie werden in einer Werkstatt einen Einblick in den Entwurf und die Fertigstellung von Mosaiken erhalten. Vom Mount Nebo blicken Sie – wie einst Moses – auf die weite Ebene des Jordantals und des Toten Meeres. Auf Ihrer Fahrt durchqueren Sie die „Mondlandschaft“ des Wadi Mujib, den „Grand Canyon Jordaniens“. Sie erreichen am Nachmittag Dana, ein Naturschutzgebiet, das heute die Hänge und das trockene Flussbett des Wadis bedeckt. Wie Honigwaben kleben die Häuschen des bezaubernden Dorfes zwischen fruchtbaren Hängen nebeneinander.
In Shobak sehen Sie eine alte Kreuzritterburg, von der Kirche direkt über dem Eingang haben Sie einen tollen Blick auf das Dorf sowie das Wadi Araba. Von hier aus führt die Straße direkt zur Königsstadt Petra, die Gebirgsstöcke sind schon zu erkennen, die den Höhepunkt Ihrer Reise noch verdecken.

5. Tag: Petra – Aqaba (F/A)

Nur an wenigen Orten auf dieser Welt schufen Menschen eine Architektur, die sich vollendet in die Landschaft einpasst, aus ihr herauszuwachsen scheint und doch eine großartige und atemberaubende Wirkung auf uns hat. Eingebettet in eine faszinierende Felslandschaft erleben Sie Petra (UNESCO-Welterbe), die „rote Stadt“, der Nabatäer. Durch haushohe Felswände windet sich der extrem schmale Canyon als einziger Zugang zur alten Königsstadt. Überwältigt stehen Sie vor Tempelfassaden, Palästen, Kultplätzen, Königsgräbern und Säulenstraßen. Erleben Sie gerade ein „achtes Weltwunder“? Nachmittags haben Sie die Möglichkeit zum Aufstieg auf das Felsplateau Ed Deir (1.060m, ca. 1 Stunde, ca. 800 holprige Stufen); aber es lohnt die Mühe. Gegen Abend Weiterfahrt zum Küstenort Aqaba.

6. Tag: Aqaba – Ammann (F/A)

Aqaba ist Jordaniens einzige Stadt am Meer an der Nordspitze des gleichnamigen Golfes vor einer imposanten Gebirgskulisse. Das milde Klima und das klare Wasser mit den schönen Sandstränden und den Korallenriffen laden zu jeglicher Art des Wassersportes ein. Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Weite Sandflächen, rote Granitberge und Beduinen mit ihren Kamelen begleiten Sie heute Nachmittag auf Ihrem Weg ins Wadi Ram. Schmale Felsnadeln und mächtige Steinkolosse in allen Rotschattierungen ragen hier aus dem Sand empor. Die Erosion hat hier eine Zauberlandschaft geschaffen, die in den Farben Weiß, Gelb bis Pink schillern kann. Wüste, Himmel und vor allem die Stille scheinen unendlich. Die Station der Wüstenpolizei diente als Filmkulisse für „Lawrence von Arabien“.
Fakultativ: Durchqueren Sie die Mondlandschaft der Wüste auf einer Jeeptour (ca. 20 $ pro Person). Ein Beduine wird Ihnen als Führer zur Verfügung stehen und Ihnen die grandiose Erosionslandschaft zeigen. Ein atemberaubendes Erlebnis! Ankunft am Abend wieder in Ammann.
Heute Abend haben wir etwas Besonderes für sie vorgesehen. Sie nehmen Ihr Abendessen in einem typisch arabischen Spezialitätenrestaurant ein und genießen die Köstlichkeiten des Landes.

7. Tag: Ammann (F/A)

Den aufregendsten Standort aller römischen Städte in Jordanien hat Umm Qais. Das von den Römern Gadara genannte Städtchen liegt auf einem steil abfallenden Bergsattel. Damit ist die Landschaft weit offen, die geschichtsträchtige Aussicht reicht wie in die Fern. Der See Genezareth, die galiläischen Berge und die fernen Golanhöhen prägen das Landschaftsbild. Ihre Fahrt führt hinunter ins Jordan Tal nach Pella mit den Resten mehrerer frühchristlicher Kirchen, bis zum tiefsten Punkt der Erde, dem Toten Meer. Es bleibt ein wenig Zeit, sich von dem salzigen, fast öligen Wasser in eine andere Welt „tragen“ zu lassen. Rückfahrt am Abend nach Ammann.

8. Tag: Ammann – Deutschland (F)

Frühstück im Hotel. Am Morgen Rückflug nach Deutschland.

Reiseleistungen

  • Linienflug mit Royal Jordanian (oder vergleichbarer) von Frankfurt / M. nach Ammann und zurück, in der Economy Klasse
  • Flughafensteuer, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschläge (Stand September 2014)
  • Transfer, Ausflüge und Rundreise mit guten landesüblichen, klimatisierten Fahrzeugen
  • Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern lt. Programm
  • 7 Übernachtungen in 3-Sterne Hotels (Landeskategorie)
  • Verpflegung gem. Ausschreibung (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Informationsmaterial zur Reise

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • individuelle Anreise zum Flughafen
  • Mahlzeiten und Getränke, sofern nicht aufgeführt
  • Trinkgelder
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Visum (z.Zt. JOD 40)
  • Alle nicht genannten Leistungen

Reisetermin & Preise

Preise und Termine auf Anfrage

Einreisebestimmungen

Bitte beachten Sie unbedingt die Einreisebestimmungen für Jordanien. Deutsche Staatsangehörige benötigen einen noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass, sowie ein Visum, das Sie bei der Einreise erhalten.



Vorbehaltlich Verfügbarkeit aller Leistungen, Programm- und Preisänderungen. Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters.

nach oben Anmelden Länderinfo